Homepage der Sonnendrfer Oberlienz, Thurn und Gaimberg

Die Sonnenwege

Erlebniswandern auf der Lienzer Sonnseite

Klicken Sie auf das Bild unten, um die interaktive Sonnenwege-Karte zu öffnen!
open-card

Vom alten Leben

13 Stationen bringen dem Besucher dieses Themenweges das Leben vergangener Zeiten näher. Ob es schwerer als heute awar, kann nicht beantwortet werden. Auf jeden Fall war es beschwerlicher, wenn man an die körperlich anstrgenden Arbeiten denkt, die zur damaligen Zeit verrichtet werden mussten.

Albin Egger-Lienz Weg

Zum Gedenken an den großen österreichischen Maler Albin Egger-Lienz (1868 – 1926) installierte man an dessen 75. Todestag diesen Themenweg, der an bedeutsamen Stationen des Künstlers Halt macht.

Kneipp-Wanderweg

Pfarrer Sebastian Kneipp kann als Vorreiter der heutigen Wellnessbewegung bezeichnet werden – seine Thesen, die vor allem der Gesundheitsvorsorge dienen, werden auf diesem Themenweg vorgestellt.

Dolomitenblick

Ca. 600 Höhenmeter sind auf diesem Weg zu überwinden – er verläuft im ersten Teilstück den Grafenbach entlang, von dem hier berichtet wird. Dieser murfähige Wildbach stellte bei intensiven Regenfällen schon immer ein gewisses Gefährdungspotential für die Anliegenden Gemeinden dar. Schutzmaßnahmen wie Geschiebesperren oder Aufforstungen sollen größere Schäden verhindern.

Dorfrunde Gaimberg

Auf der „Dorfrunde Gaimberg“ wandert der Besucher durch die Felder der LIenzer Sonnseite und fragt sich vielleicht, woher der Name „Totenweg“ kommt, warum hier so viele Mauern zu finden sind oder welchem Zweck eine Harpfe diente.

Friedensweg

In der Stille zu sich selbst finden – der Friedensweg ist ein Weg der Besinnung. Die insgesamt 10 Stationen auf dem Weg zum Helenkirchlein, entworfen und gestaltet von verschiedenen Vereinen, Schulklassen und Künstlern, laden zum Verweilen und Nachdenken ein.

Vogelerlebnisweg

Dieser Weg beginnt bei einem der ältesten Gebäude von Thurn, dem Kammerlanderhof und präsentiert dem Wanderer allerlei Wissenswertes aus der Vogelwelt, die hier am größten Schwemmkegel der Ostalpen beheimatet ist. Diese kleinräumige Landschaft bietet Nistplätze für fast 100 Vogelarten.

Kontaktinformation