Gemeinde Gaimberg in Osttirol

Evakuierungsübung in der Volksschule Grafendorf
Volksschule Grafendorf
, 17.05.2019
, 15:30 Uhr

Alle 4 Jahre soll in der Volksschule Grafendorf eine Feuerwehrübung abgehalten werden. Ziel dieser Übung ist es unter anderem, den Kindern die Tätigkeit der Feuerwehr näher zu bringen bzw. sie auf richtiges Verhalten bei einem Brandereignis zuhause zu informieren. Einen Tag vor der Übung besuchte der Kdt-Stv. Norbert Amraser die Kinder in der Schule. Er zeigte ihnen eine Atemschutzmaske und welche Bedeutung diese hat. Weiters wurde das Thema „richtiges Verhalten bei einem Brand und der telefonischen Meldung mittels Notrufnummern“ besprochen. Die Kinder waren von ihren Lehrpersonen dafür sehr gut vorbereitet worden.

Bei der Übung selbst nahmen 23 Mann unserer Wehr sowie die Drehleiter Lienz und die Rettung Lienz teil. Ziel der Übung war es, die im Gebäude befindlichen Personen, mittels Drehleiter und einer „Steckleiter“ aus dem Gefahrenbereich zu bergen und in Sicherheit zu bringen. 2 Personen waren „verletzt“ und mussten liegend geborgen werden. Diese wurden von den Sanitätern der Rettung übernommen und medizinisch betreut. Auch ein Feuerwehrmann musste beim Einsatz „ versorgt“ werden. Anschließend wurde das gesamte Gebäude entraucht und gelüftet.

Unsere Kameraden waren bei dieser Übung, in Anbetracht des etwas ungünstigen Übungszeitpunktes, sehr gefordert bzw. mussten flexibel in ihren Funktionen sein. So würde es auch im Ernstfall - an einem Tag unter der Woche - zutreffen. Alle erfüllten ihre Aufgaben vorbildlich. Sehr erfreulich war es, dass sich viele Eltern und Zivilpersonen die Übung vor Ort ansahen.

Ich, als Einsatzleiter, möchte mich deshalb bei allen Kameraden und den Lehrpersonen  für die Bereitschaft und das Mittun sowie für das Mitorganisieren zu dieser Übung recht herzlich bedanken. Danke der Gemeinde Gaimberg für die tolle Jause.

Kdt.-Stv. Norbert Amraser

 

Kontaktinformation